Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Wer hat an der Uhr gedreht? ÖDP/München-Liste fordern Wiederherstellung der analogen Uhren im Olympiazentrum

Das Olympiazentrum stand nicht nur heuer im Jahr seines 50. Jubiläums im Fokus der Aufmerksamkeit. Die Kunstobjekte, die Architektur samt kleiner Details begeistern Anwohner:innen, Münchner:innen und Tourist:innen aus aller Welt. Große Teile des Olympiazentrum stehen sogar unter Denkmalschutz.

Trotzdem wurden Ende August die beiden aus der Erbauungszeit stammenden Uhren an der U-Bahnstation Olympiazentrum durch neumodische und schwer lesbare Digitaluhren ausgetauscht. Die Fraktion ÖDP/München-Liste fordert daher, die Originaluhren am U-Bahnhof Olympiazentrum und die bereits zuvor entfernten Uhren im Innenbereich des Busbahnhofs wieder anzubringen.

 Tobias Ruff, Fraktionsvorsitzender:„Die Anwohner:innen des Olympiadorfs und Architekturfans haben sich sehr geärgert, dass die Landeshauptstadt München so fahrlässig mit ihrem kulturellen Erbe umgeht und den Denkmalschutz einfach außer Acht lässt. Die Uhren des Olympiazentrums mögen für viele nur einen praktischen Zweck erfüllen, doch durch die Umstellung auf Digitaluhren gehen der besondere Charme und die Erinnerung an die Erstehungsära. “ 

Zurück